Fit und fröhlich durch den Herbst – 5 Empfehlungen für dich

Fit und fröhlich durch den Herbst – 5 Empfehlungen für dich

Müde, schlapp und antriebsos? Vergiss es! Wir haben 5 Empfehlungen, wie du fit und fröhlich durch den Herbst kommst und das Stimmungstief in den kalten Jahreszeiten umgehst.

 Inhaltsverzeichnis

      1. Stimmungstief im Herbst
      2. 5 Empfehlungen für dich
      3. Fazit

      Stimmungstief im Herbst

      Die wärmenden Sonnenstrahlen sind verflogen, die Tage werden kürzer und das Wetter kalt und nass – wen wundert es da, dass mit den Temperaturen im Herbst auch unsere Stimmung und Motivation sinkt. Der zunehmende Lichtmangel sorgt außerdem dafür, dass unser Körper immer weniger Vitamin D und Serotonin bildet und im Gegenzug einen Überschuss des Schlafhormons Melatonin produziert. Das vermindert Glücksgefühle und macht uns müde, antriebslos und schlapp.

       

       

      Die schlechte Laune im Herbst ist demnach zwar biologisch begründet, aber auch eine Frage der persönlichen Einstellung. Hier sind 5 Empfehlungen, wie du fit und fröhlich durch den Herbst kommst und den berühmten Herbstblues hinter dir lässt!

      Unsere 5 Empfehlungen für dich

      #1 Gesund ernähren und den Körper mit Tryptophan und Vitaminen versorgen

      Eine ausgewogene und vitaminreiche Ernährung fördert die körperliche Gesundheit und kann sich positiv auf unsere Stimmung auswirken. Die Aminosäure Tryptophan, die wir ausschließlich über die Nahrung aufnehmen, ist ein wichtiger Serotonin-Baustein und wird vom Körper für die Bildung des Glückshormons benötigt. Gesunde Kohlenhydrate liefern zusätzliche Energie und auch scharfe Nahrungsmittel wie Ingwer oder Chili wirken anregend und wärmen auch an kalten Tagen von innen.

      Unsere Empfehlung: Öfter zu Lebensmitteln mit hohem Tryptophangehalt, wie zum Beispiel Käse, Nüsse, Sojabohnen oder Trockenobst greifen und diese mit vitaminreichem Obst und Gemüse und gesunden Kohlenhydraten aus Vollkorn, Getreide oder Hülsenfrüchten kombinieren.

      #2 Bei Tageslicht und an der frischen Luft bewegen

      Egal ob Ausdauersport oder gemütlicher Spaziergang – jede Art von Bewegung an der frischen Luft bringt den Kreislauf in Schwung und regt den Stoffwechsel sowie die Durchblutung des Körpers an. Das hält uns fit, fördert die Gesundheit und bedeutet gerade in den aktuellen Zeiten eine Auszeit vom stressigen Alltag oder der Arbeit im Home Office.

      Unsere Empfehlung: Das verbliebene Tageslicht effektiv nutzen und mit ausgedehnten Spaziergängen an der frischen Luft einen aktiven Ausgleich für Körper und Geist schaffen.

      #3 Die richtige Balance aus Aktivität und Entspannung finden

      Wer aktiv ist und in Bewegung bleibt, sollte sich andererseits auch Zeit für Entspannung und Erholung nehmen und dem Körper und der Seele eine Pause gönnen. Ein guter Schlaf und bewusste Erholungsphasen entschleunigen an stressigen und ungemütlichen Tagen und sind die Quelle neuer Energie und Motivation, die uns gegen die Müdigkeit und trübe Gedanken im Herbst schützen.

      Unsere Empfehlung: Ruhepausen einlegen, Energie tanken und es sich gut gehen lassen – ganz egal ob es die große Portion Soulfood, ein heißes Bad oder die Lieblingsserie am Abend ist.

      #4 Mit Farbakzenten die Stimmung bessern

      Im Herbst verliert die Natur ihre bunte Lebendigkeit und auf eine orange-rote Herbstlandschaft folgt meist eine dunkle, trübe und farblose Erscheinung. Menschen reagieren, oft auch unterbewusst, sehr sensibel auf Farben. Diese Wahrnehmung kann einen großen Einfluss auf unseren Gemütszustand und das Wohlbefinden haben. Helle, strahlende und warme Farben wie Gelb, Orange und Rot wirken belebend und heben die Stimmung, während Grüntönen eine eher beruhigende Wirkung zugesprochen wird.

      Unsere Empfehlung: Mutig sein und Farbakzente setzen. Frisches Obst, zum Beispiel Mandarinen und Orangen, leuchten in hellen Farben und sind zudem perfekte Vitaminquellen für die Winterzeit.

      #5 Gerade jetzt: Bewusst Sozialkontakte pflegen

      Die aktuellen Umstände machen es uns nicht gerade einfach, mit unseren Familien, Freunden und Bekannten in Kontakt zu bleiben. Dabei haben zahlreiche Studien bereits bewiesen, dass besonders die sozialen Kontakte und der Austausch mit anderen sich positiv auf unsere Gesundheit auswirken. Freundschaften, Familienbindung und soziale Interaktionen mindern Stress, fördern das Wohlbefinden und bringen uns auf andere Gedanken. Wenn es draußen ungemütlich und die Stimmung getrübt ist, kann die miteinander geteilte Zeit und gemeinsames Lachen das Gemüt besänftigen und die Laune heben.

       

       

      Unsere Empfehlung: Besonders in dieser schwierigen Zeit Kontakte erhalten und Freundschaften pflegen, denn auch via Telefon und Internet sorgen soziale Kommunikation und Austausch für gute Stimmung.

       

      Fazit

      • Ausgewogene Ernährung und Lebensmittel mit hohem Tryptophangehalt liefern Energie und fördern die Bildung des Glückshormons Serotonin
      • Bewegung bei Tageslicht und an der frischen Luft wirkt positiv auf Gesundheit und Wohlbefinden
      • Eine gesunde Balance zwischen Aktivität und Entspannung hilft, neue Energie zu sammeln
      • Helle, leuchtende Farbakzente in Gelb und Orange verbessern und beleben die Stimmung
      • Soziale Kontakte fördern das Wohlbefinden, mindern Stress und wirken sich positiv auf die Gesundheit aus

       Bleibt gesund und munter :)

      Liebe Grüße und bis bald!