Duft & Schlaf

Aroma- und Dufttherapien gelten als wirksame Methode gegen Stress, fehlende Entspannung und Schlafstörungen. Wie bestimmte Düfte unseren Schlaf beeinflussen und welche Aromen uns helfen können, erholsamer zu schlafen, erfährst du hier.

 Inhaltsverzeichnis

      1. Stress, Entspannung & Schlaf
      2. Unser Geruchssinn & Düfte im Schlaf
      3. Aromatherapie: Ätherische Öle für einen besseren Schlaf
      4. Drei ätherische Düfte für einen ruhigen Schlaf
        1. Lavendel
        2. Zedern- oder Sandelholz
        3. Melisse
      5. Entspannen & besser schlafen
      6. Fazit

      Stress, Entspannung & Schlaf

      Immer mehr Menschen leiden unter Schlafstörungen oder schlafen regelmäßig zu wenig, obwohl ausreichend viel und guter Schlaf die wichtigste Grundlage für unsere tägliche Leistungsfähigkeit und einen gesunden Alltag ist. Besonders Stress und fehlende Entspannung schaden nicht nur unserer Gesundheit, sondern auch unserem Schlaf und sorgen dafür, dass die dringend benötigte nächtliche Regeneration gestört wird. Empfinden wir vor dem Zubettgehen Stress, steigt unser Cortisolspiegel genau dann, wenn der Körper eigentlich zur Ruhe kommen muss. Das führt häufig zu Problemen mit dem Einschlafen und begünstigt Unruhe und Konzentrationsstörungen, was sich wiederum negativ auf den Schlaf auswirkt.

      Damit sich Körper & Geist ausreichend erholen und wir am Morgen wirklich ausgeruht erwachen, sollten wir also besonders am Abend frühzeitig zur Ruhe kommen und entspannen. Meditation, Musik oder die bewährte Abendlektüre sind beliebte Methoden, die unsere Sinne positiv ansprechen und Stress mildern sollen. Aber können auch bestimmte Düfte und Aromen uns beruhigen und dazu beitragen, besser und erholsamer zu schlafen?

      Unser Geruchssinn & Düfte im Schlaf

      Unsere Sinne sind stetig aktiv und damit beschäftigt, wahrgenommene Reize aus unserer Umwelt über das zentrale Nervensystem ins Gehirn zu übertragen, wo sie weiter bewertet und verarbeitet werden. Wenn wir einatmen gelangen Duftstoffe an die Geruchsrezeptoren in unserer Nasenschleimhaut und lösen bestimmte Reize aus, welche in unser Hirn und unter anderem auch in das für Emotionen und Gefühle verantwortliche "Limbische System" weitergeleitet werden. Auf diese Weise können Gerüche sowohl körperliche, als auch psychologische Reaktionen hervorrufen, Emotionen wecken oder Teil unseres emotionalen Gedächtnisses werden.

      Auch in der Nacht schaltet unser Geruchssinn nicht gänzlich ab. Wissenschaftliche Untersuchungen haben allerdings gezeigt, dass unsere Geruchsempfindlichkeit gegen Abend (etwa 21:00 Uhr) am stärksten ist und nachts bis in den frühen Morgen am schwächsten. Das bedeutet, dass wir besonders in den Stunden vor dem Zubettgehen intensiver auf Düfte oder Gerüche reagieren als in der Nacht, während im Gehirn wichtige Regenerations- und Verarbeitungsprozesse ablaufen.

      Junge schlafende Frau liegt entspannt im Bett

      Auf den Schlaf wirken Düfte besonders aufgrund ihrer potenziell entspannenden Wirkung und durch das Auslösen positiver Emotionen oder Erinnerungen. Positive Gefühlsempfindungen führen dazu, dass bestimmte Botenstoffe in unserem Hirn ausgeschüttet werden, zum Beispiel Endorphine oder das „Glückshormon“ Serotonin. Serotonin wirkt zum einen beruhigend auf das Nervensystem und ist als Vorstufe des Schlafhormons Melatonin entscheidend für einen gesunden Schlaf-Wach-Rhythmus. Die Wahrnehmung bestimmter Gerüche kann somit besonders vor dem Zubettgehen dabei helfen, sich optimal auf den Schlaf vorzubereiten und das Einschlafen zu unterstützen.

      Aromatherapie: Ätherische Öle für einen besseren Schlaf

      Die Aromatherapie bezeichnet einen Teil der Pflanzenheilkunde, die bereits seit Jahrhunderten auf die natürliche und heilende Wirkung ätherischer Öle setzt. Diese werden als Duft- oder Pflegestoffe besonders in Form von Kerzen, Aroma- und Körperölen oder Bädern über den Geruch oder die Haut aufgenommen.

      In verschiedenen Studien konnte nachgewiesen werden, dass bestimmte ätherische Düfte, die mit Ruhe, Entspannung und positiver Stimmung assoziiert werden, sich positiv auf den körperlichen und mentalen Zustand auswirken. Sie tragen unter anderem dazu bei, dass Stress, Anspannung und Ängste gemildert werden. Da diese Faktoren unmittelbar mit der Qualität unseres Schlafs zusammenhängen und häufig für Einschlafschwierigkeiten oder Schlafstörungen verantwortlich sind, kann die Aromatherapie einen gesunden Schlaf unterstützen.

      Drei ätherische Düfte für einen ruhigen Schlaf

      Lavendel

      Lavendelstrauch, Duftkerze und Lavendelsalz bei einem entspannten Bad

      Lavendel gilt als Klassiker der Aromatherapie und ist aufgrund seiner beruhigenden Wirkung bereits seit Jahrhunderten als natürliches Heilmittel gegen Einschlafprobleme, innere Unruhe oder Ängste bekannt. Das Aroma der Pflanze kann nachweislich dabei helfen, Ängste zu lösen, Nervosität zu vertreiben und die innere Ruhe zu fördern.

      Lavendel enthält über 200 Pflanzenstoffe, welche die Ausschüttung von Stresshormonen in unserem Körper reduzieren, das Nervensystem vor einer Überflutung negativer Reize schützen und zudem beruhigend auf die Herzfrequenz und den Blutdruck wirken. Gleichzeitig wird die Produktion des Glückshormons Serotonin beeinflusst. So wirkt Lavendel positiv auf unsere Stimmung und die Melatoninsynthese am Abend, wodurch ein gesunder Schlaf-Wach-Rhythmus unterstützt werden kann.

      Zedern- und Sandelholz

      Glasflasche mit ätherischem Öl aus Zedernholz und Sandelholz

      Der meist als würzig-markant empfundenen Duft von Sandelholz wirkt ausgleichend und kann dabei helfen, das Wohlbefinden zu fördern sowie Emotionen und Gedanken positiv zu beeinflussen. Sandelholz wird dabei seit vielen Jahrzehnten in der traditionellen indischen Ayurveda zur Linderung von Nervosität und Unruhe eingesetzt und hilft dabei, optimale Voraussetzungen für einen ruhigen Schlaf zu schaffen.

      Und auch dem duftenden Öl der Zeder wird eine schlaffördernde Wirkung zugesagt. Das Aroma stärkt die Nerven und konnte in einigen Studien dazu beitragen, schneller einzuschlafen.

      Melisse

      Ätherisches Öl und Blätter der beruhigenden Melisse

      Die Melisse ist ebenfalls ein bewährtes Heilmittel zur Linderung von Schlafstörungen. Das Aroma der Melisse wirkt nicht nur antibakteriell und blutdrucksenkend, sondern nachweislich beruhigend auf unseren Geist, lindert Stress, nervöse Verspannungen und negative Verstimmungen. So können die ätherischen Öle der Melisse dafür sorgen, dass die Nervenaktivität am Abend herunterfährt, Stress- und Angstsignale weniger stark wahrgenommen werden und wir besser entspannen und ruhig schlafen.

      Entspannen & besser schlafen

      Viele Studien bestätigen, dass Rituale mit ätherischen Ölen die Entspannung unterstützen und auch die Schlafqualität langfristig verbessern können. Besonders wenn mentaler oder physischer Stress den Schlaf stören und das Einschlafen erschweren, kann die gezielte Entspannung vor dem Schlafengehen mithilfe der natürlichen Wirkung ätherischer Öle unterstützt werden. Unter den zahlreichen Anwendungsmöglichkeiten werden die Aromen von Lavendel, Sandelholz und weiteren Heilpflanzen besonders gerne in Form von Raumdüften und Duftkerzen angewandt.

      Entdecke weitere entspannende Pflanzenextrakte oder erfahre mehr über die beruhigende Wirkung der Schlafbeere und Passionsblume.

      Tipp: Für ein angenehmes Dufterlebnis und eine möglichst effektive Wirkung solltest du auch auf die Qualität und Herkunft der verwendeten Pflanzenstoffe achten.

      Fazit

      • Wahrgenommene Gerüche wirken auf unseren Körper und die Psyche, können das Nervensystem ansprechen sowie Emotionen oder Erinnerungen wecken
      • Bestimmte Düfte können Stress, Anspannung, Nervosität oder Angstzustände lindern und so dabei helfen, das Ein- und Durchschlafen zu verbessern und Schlafstörungen zu mindern
      • Die ätherischen Öle aus Lavendel, Zedernholz, Sandelholz oder Melisse wirken besonders förderlich auf die Entspannung und unterstützen einen ruhigen, erholsamen Schlaf

      Liebe Grüße und bis bald!

      Hinterlasse einen Kommentar

      Alle Kommentare werden vor ihrer Veröffentlichung geprüft